Veranstaltungsprogramm für das 2. Halbjahr 2022

im Überblick:

Was die Seele erlebt in schwerer Krankheit und beim Sterben

Donnerstag, 27. Oktober 2022, 19 Uhr
Hofsaal des evangelischen Gemeindehauses,
Abt-Hyller-Straße 17, Weingarten

Die Seele schwingt sich in die Höh ...

Vom Endlichen zum Ewigen - vom Stein zur Skulptur

Skulpturen von Angelika Schneider

Ausstellung in den Fenstern von Hospiz Ambulant,
Vogteistraße 5, Weingarten
ab 23. September 2022

Offenes Singen

Donnerstag, 29.09.22, 24.11.22, 15.12.22
Dienstag, 25.10.22
jeweils 19.00 – 20.30 Uhr
Hospiz Ambulant
Vogteistr. 5, Weingarten

" Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an "

- E.T.A. Hoffmann

Mittwoch, 28.09.2022, 19 Uhr 
Hospiz Ambulant
Vogteistraße 5, Weingarten 

"Die Angst vor dem Tod nehmen"

Schwäbische Zeitung am 24. Juli 2017

"In Würde leben bis zum Schluss"

Schwäbische Zeitung am 28. März 2019

Hospizbewegung Weingarten • Baienfurt • Baindt • Berg e.V. unterzeichnet Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen

Pressemitteilung vom April 2019

Mitgliederversammlung 2021

Geglückter Stabwechsel beim Hospizverein. Neuer Vorstand wurde einstimmig gewählt

Informationen zum nächsten Vorbereitungskurs

Hospizbewegung sucht neue ehrenamtliche Begleiterinnen und Begleiter
Der ambulante Hospizdienst unterstützt Menschen in ihrer letzten Lebenszeit zu Hause, im Pflegeheim und im Krankenhaus. Durch individuelle Hilfe werden Betroffene und ihre Angehörigen entlastet. Dabei ist es der Hospizbewegung ein besonderes Anliegen, den Wunsch vieler Menschen zu Hause oder in vertrauter Umgebung bleiben zu können, zu erfüllen. Mitmenschen in einer häufig sehr intensiven Lebenszeit zur Seite stehen zu können, erleben wir als erfüllend und bereichernd. Nach den Erfahrungen aktiver Hospizbegleiter*innen passt für diesen Dienst die Bezeichnung ‚Lebensbegleitung’ genauso gut wie ‚Sterbebegleitung’.

Vorbereitungskurs für Ehrenamtliche:
Um diese Aufgabe gut vorbereitet ausüben zu können, besuchen alle Interessent*innen zunächst einen Vorbereitungskurs, der an fünf Wochenenden und einigen Abendterminen über ein halbes Jahr verteilt grundlegende Themen der Hospizarbeit beinhaltet. Die eigenen Sichtweisen zu den Themen Sterben und Tod, Krankheit oder Leiden, Spiritualität bekommen Raum, die Teilnehmenden nähern sich in unterschiedlicher Weise dem eigenen Bezug zu den Themen. Eigene Stärken und Grenzen stehen im Fokus genauso wie Möglichkeiten, auf Menschen mit manchmal ganz anderen Wertvorstellungen einzugehen. Der Kurs beinhaltet zudem grundlegendes ‚Handwerkszeug’ wie Gesprächsführung, Informationen über Schmerzbehandlung und über verschiedene Phasen, die ein sterbender Mensch möglicherweise durchlebt. Zudem ist eine Praxisphase eingeplant, in der die Teilnehmenden erste Erfahrungen sammeln und reflektieren können.

Weitere Auskünfte und Informationen erhalten Sie unter Telefon 0049751-18056382